De:Erstellen für Windows

From X-Moto
Jump to: navigation, search

English - Català - Español - Norsk

Derzeit benötigt man Visual Studio .NET 2003 (oder später), um Xmoto unter Windows zu erstellen. Wenn Sie wirklich wissen, was sie tun, sollte es auch möglich sein, Xmoto unter Dev-C++ oder der freien C++ Compiler-Suite von Microsoft zu erstellen.

Wenn Sie den Visual Studio .NET 2003-Compiler besitzen, laden Sie einfach die aktuellste xmoto-VERSION-win32-src.zip-Datei von der SourceForge-Seite herunter und entpacken Sie sie. Die .sln-Datei ist mit allen benötigten Dateien im Verzeichnis vcnet enthalten. Öffnen Sie diese Datei in der IDE und wählen Sie Erstellen. Die ausführbaren Dateien sollten im bin-Verzeichnis sein, wo Sie auch alle Xmoto-Daten-Dateien finden.

Debug-Builds

Einer der zwei verfügbaren Build-Typen ist der Debug-Build. Er erstellt ausführbaren Dateien mit einem d am Schluss; bin/xmotod.exe und bin/xmoto-editd.exe. Diese Dateien laufen im Allgemeinen etwas langsamer, dafür enthalten sie Debug-Informationen und andere nette Kleinigkeiten. Sie protokollieren auch den Speicherverbrauch. Wenn Sie das Spiel oder den Editor beenden, finden Sie eine Datei namens memleaks.log mit detaillierten Informationen über Speicherlecks.

Release-Builds

Ihnen fehlt ein d am Schluss. Sie sind die selben, die offiziell veröffentlicht werden.

Wenn Sie einen selbstextrahierenden Installer erstellen wollen, können Sie die Datei xmoto.nsi im Verzeichnis bin verwenden. Sie ist ein Skript für NSIS. Beachten Sie aber, dass Sie DOS-Versionen (Zeilenumbruch \r\n) von einigen Textdateien im Wurzelverzeichnis machen müssen. Lesen Sie die Fehlermeldungen für Details :)